Home Neues Termine Newsletter Impressum Kontakt Download Links Ein-Wort

Leben des Origenes
Lehre des Origenes
Geschichte
Arbeiten zu Origenes
Primärliteratur
Sekundärliteratur
Nahtoderfahrungen
Präexistenz
Literatur
Dokumentarfilme
Kommentare
Das Neue Weltbild

 

   

 

 

 

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

   

   

  

 

 

 

 

Präexistenz

Der Fall Titu
Die Aleviten
James Leininger
Der Fall Jaspir

 

 

Seelentausch

 Max Rinneberg
Mann zum Bäcker
Katharina Beta
Jaspir

   

   

  

 


 

 


 

 

 


 

Praexistenz einschl. Reinkarnation 
Erinnerungen von Menschen an frühere
Daseinsformen

Schon einmal als Mensch gelebt zu haben gilt  bei vielen Menschen auch heute noch als reine Glaubenssache. Prof. Dr. Jan Stevenson von der Universität von Virginia hat seit vielen Jahren minutiös über verifizierbare Erinnerungen von Kindern über ein vergangenes Erdenleben geforscht. Geburtsnarben und Muttermale belegen ihm dies. 


Die Aleviten

Walter Saller und Gerhard Westrich  hat das Thema nicht in Ruhe gelassen und sind den Berichten von Jan Stevenson bei den Aleviten im Süden der Türkei nachgegangen. Ihr Artikel wurde 1999 in der Beilage "Magazin" der Süddeutschen Zeitung abgedruckt.


Der Fall Titu



Maria Wirth ist dem Fall Titu aus dem indischen Agra nachgegangen. Ihren Artikel veröffentlichte die Zeitschrift Esotera im Oktober 1992.


 James Leininger

Ein kleiner Junge spielt immer mit Flugzeugen. In Alpträumen wird er immer abgeschossen, es brennt und er kann sich nicht mehr befreien. Seine Erzählungen werden immer genauer. Sein Vater geht ihnen nach und findet dass es die exakte Geschichte eines von Japanern abgeschossenen Bomberpiloten ist.

 

Der Fall Jaspir

Der 3-jährige Jaspir, geboren in einer niederen Kaste in der  indischen Provinz Uttar Pradesh wollte nur Essen zu sich nehmen, dass nach Art der Bramanen zubereitet wurde.  Er erinnerte sich detailliert an ein Leben als Bramane aus einem 30  km entfernten Ort. Das Besondere an dem Fall ist, dass er den Körper eines 3-jährigen übernommen hat, der an Pocken gestorben ist. .

 

Anmerkung zur Verbindung mit der Lehre des Origenes: Wenn in der christlichen Theologie von "ewigem Leben" gesprochen wird, dann  wird dort der Begriff nicht konsequent verwendet.  "Ewig" ist konsequent gedacht nicht nur ohne Ende, sondern auch ohne Anfang.  Der Begriff Präexistenz umfasst alles Leben vor dem irdischen Leben. Damit ist in erster Linie ein Leben in jenen Bereichen gemeint, in die wir auch nach dem irdischen Tod  wieder  zurückkehren werden. Die Präexistenzlehre ist ein wesentliches Kernstück in der Theologie des  Origenes. Seine Lehre besagt, dass alle Lebensumstände in die wir hineingeboren werden, die Auswirkungen unseres Verhaltens vor diesem irdischen Lebens sind. Dass Manche, nach mehr oder wenig langen Aufenthalten im jenseitigen Bereich mehrfach ein Leben als Mensch durchlaufen, ist Gegenstand des Begriffes der Reinkarnation. Ob Origenes neben seiner Präexistenzlehre auch die Reinkarnation gelehrt hat, ist dabei nur von sekundärer Bedeutung, denn das Umfassendere ist die Präexistenz.